BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat uns folgende Antwort übermittelt:


Sehr geehrte Frau Opper,

vielen Dank für die Übermittlung ihrer Fragen und für das Interesse an unseren politischen Positionen. Der regelmäßige Austausch mit Zivilgesellschaft, Interessenverbänden, Nichtregierungsorganisationen und Bewegungen ist uns sehr wichtig und nimmt eine zentrale Rolle in unserer politischen Arbeit ein.

In den vergangenen Wahljahren ist die Zahl der bei uns eingehenden Wahlprüfsteine und ähnlich gearteter inhaltlicher Fragestellungen zu Bundestagswahlen immer weiter angestiegen. Wir freuen uns über das Engagement und das Interesse vieler Verbände, das damit zum Ausdruck gebracht wird. Allerdings war es uns kaum noch möglich, die vielen Anfragen und die z.T. sehr umfangreichen Fragenkataloge zu bewältigen, insbesondere wenn die Beantwortung kurzfristig erfolgen soll.

Vor diesem Hintergrund hatten wir uns gemeinsam mit anderen Parteien darauf verständigt, im Bundestagswahlkampf 2021 ein geändertes Verfahren zu nutzen und dies auch frühzeitig kommuniziert. Ein Kernpunkt dieses Verfahrens ist auch, dass Fragen nur bis spätestens zum 15. August über ein Online-Formular eingereicht werden konnten.

Daher müssen wir leider die Bearbeitung Ihrer jetzt eingereichten Fragen ablehnen.

Wir bitten um Ihr Verständnis für dieses Verfahren.

Herzliche Grüße

Hans-Christian Mrowietz

Referent für Bürger*innendialog und Wissenstransfer
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Bundesgeschäftsstelle
Platz vor dem Neuen Tor 1
10115 Berlin





Kontakt

Dr. Eberhard Schollmeyer

Ute Opper

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


© All rights reserved.
Made with ❤️ by Office4net.